logotype
HOT NEWS:
  • C-Jun. gewinnen Pokalspiel bei Motor Altenburg
  • Zweite gewinnt 3:0 gegen Rositz II
  • Erste gewinnt 3:2 in Hohndorf
21 -August -2018 - 12:19

1.Mannschaft

Datum So, 19. Aug. 2018 Beginn 15.00
SG Hohndorfer SV
SG Hohndorf
SV Schmölln 1913
SV Schmölln
2:3 Spielbericht

2.Mannschaft

Datum Sa, 18. Aug. 2018 Beginn 15.00
SV Schmölln 1913 II
SV Schmölln II
SV Rositz II
Rositz II
3:0 Spielbericht

A-Junioren

Datum So, 02. Sep. 2018 Beginn 11.30
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
SG SV Lok Altenburg
SG Lok Altenburg
-:-

Sponsoren

haardesign.png


B-Junioren können Aufstieg zuhause perfekt machen

Die B-Junioren der SG SV Schmölln 1913 stehen dicht vor dem Aufstieg in Thüringens höchste Spielklasse und können den letzten Schritt im Heimspiel gegen die SG VfB Apolda machen. In einer Dreierrunde spielen die Kreismeister Schmölln, Eisenach und Apolda zwei Aufsteiger in die Verbandsliga aus und die Knopfstädter verschafften sich eine gute Ausgangsposition durch einen 4:2-Auswärtssieg beim FC Eisenach.

In der ersten Halbzeit dominierte der Gastgeber, scheiterte aber immer wieder am starken Schmöllner Keeper Richard Klaus.

Nach dem Wechsel waren die Gäste dann deutlich besser im Spiel und gingen durch Justin Deutloff in Führung (53.), ehe Eric Rüger gar das 0:2 erzielte (61.). Eisenach kam durch Christian Jakubowski nach einer Ecke auf 1:2 heran (71.), doch wiederum fand Rüger mit dem 1:3 die richtige Antwort (77.). Wieder nach einem Eckball erzielte Jan-Lucas Ullrich mit dem 2:3 den erneuten Anschlusstreffer (80.), doch Eric Rüger war nach einem langen Abschlag nochmals zur Stelle und erzielte mit dem 2:4-Endstand seinen dritten Treffer (80.+2)!

Somit reicht den Knopfstädtern am Samstag, 17.06.2017 im Heimspiel gegen die SG VfB Apolda ein Unentschieden, um den Aufstieg in die Verbandsliga zu feiern! Entsprechend groß dürfte die Unterstützung für den Kreismeister und Pokalsieger ausfallen, wenn Schiedsrichter Martin Zschoschke (Gera) die Partie um 11:30 Uhr anpfeift.

 

SG SV Schmölln 1913: Klaus - Hubatsch, Neumerkel, Ostaschinski, Lorenz, Rüger, Michael, Hofmann, Regenhardt, Haase und Deutloff (Meuschke, Neubert und Hakimi).

Copyright  2018  SG Schmölln