logotype
HOT NEWS:
  • Erste im Landespokal gg. Neustadt/Orla
  • Zweite gewinnt 6:1 in Ponitz
  • Erste gewinnt 3:1 gegen Kraftsdorfer SV
30 -September -2020 - 04:54

1.Mannschaft

Datum Sa, 03. Okt. 2020 Beginn 15.00
SV Schmölln 1913
SV Schmölln
Rasensportverein Altenburg
RSV Altenburg
-:-

2.Mannschaft

Datum So, 27. Sep. 2020 Beginn 15.00
Eintracht Ponitz
Ponitz
SV Schmölln 1913 II
SV Schmölln II
1:6 Spielbericht

A-Junioren

Datum So, 04. Okt. 2020 Beginn 10.30
SG FC Motor Zeulenroda
SG Zeulenroda
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
-:-

Sponsoren

fahrradgerth.png


Hier lüften sich ab heute die Geheimnisse um die Sportlerwahlergebnisse...

Nachwuchsmannschaft des Jahres 2012... als Sieger wurden damals die Schmöllner D-Junioren gewähltDie immer sehr stimmungsvolle und spannende Sportparty fiel ja nun dem Virus zum Opfer... das dürfte niemandem entgangen sein. Die Sieger und Platzierten werden aber ab heute in den lokalen Zeitungen jede Woche jeweils in einer Kategorie bekanntgegeben. Da die Schmöllner Fussballer in ihren jeweiligen Kategorien nicht gleich als erstes "dran" sind, verkürzen wir zwischenzeitlich die Wartezeit mit einem kleinen Rückblick auf vergangene Nominierungen...

 

In 29. Jahren Sportlerehrung gab es sicherlich schon etliche Schmöllner Nominierungen...auf jeden Fall auch zur 10. Sportparty 2001, damals noch in der Thüsac-Halle in Altenburg... " Bei den Mannschaften des Jahres kam die 1. Mannschaft des SV Schmölln 1913 auf Platz 5, das Team um Bernd Naundorf schlägt sich als Aufsteiger in die Landesklasse bekanntlich äußerst wacker." so lautet der original Zeitungstext...

In der Saison 12/13 wurden die damaligen D- Junioren zur Nachwuchsmannschaft des Jahres 2012 nominiert... und jubelten Anfang 2013 als Sieger... mit insgesamt 3280 Stimmen belegten sie den 1. Platz... mit ganzen 9 Stimmen Vorsprung auf Platz 2!! Von den damaligen Kreismeistern, Pokalfinalisten und Aufsteigern in die Thüringer Verbandsliga sind 10 der damals nominierten Spieler heute noch für Schmölln aktiv... (sowohl bei den A-Junioren, als auch in beiden Männermannschaften)... und sind damit zum wiederholten Male mit am Start.

Im März 2016 belegte Sven Florenz den 3.Platz als Übungsleiter des Jahres 2015. Er wurde mit seiner damaligen  E1-Mannschaft Herbstmeister und war ebenfalls sehr erfolgreicher Trainer der Mädelsmannschaft.

Obwohl die Saison 2016/17 das Aus für unsere E-Mädels bedeutete, wurde die Schmöllner Mädelsmannschaft nochmal für ihre starken Leistungen als unangefochtene Landesmeister in der Turnierserie und Hallenlandesmeister aus dem Vorjahr geehrt. Sie belegten bei der Wahl zur Nachwuchsmannschaft des Jahres 2016 den 4. Platz.

 

In diesem Jahr nun wurden insgesamt "nur" 14350 Stimmen abgegeben, etwa die Hälfte der Stimmen, die die beiden Vorjahre zu bieten hatten... wir sind trotzdem neugierig... an dieser Stelle gibt es in Kürze Ergebnisse, Stimmen und Meinungen ganz aktuell. Ostern wird das erste für den SV Schmölln interessante Ergebnis gelüftet.

Nachwuchssportler des Jahres 2019 wurde übrigens Henry-Lennox Heilmann vom SV Lerchenberg Altenburg, Leichtathletik... mit 1374 Stimmen ... das wurde als Erstes verraten.

Beste Nachwuchssportlerin wurde Vanessa Geithel vom KSC Turbine Schmölln mit 1065 Stimmen... knapp gefolgt von Ada Junghannß vom LSV Schmölln.

In der Kategorie Nachwuchsmannschaft des Jahres 2019 belegten unsere Schmöllner A-Junioren den guten 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch !!! Die Knopfstädter bekamen 1027 gültige Stimmen. Sieger wurden mit 1541 Stimmen die Nachwuchs Handballer der JSG Altenburger Land vor dem Radball-Duo vom SV Blau-Gelb Ehrenberg mit 1176 Kreuzen.

A-Jugend-Trainer Thomas Hußner meldete sich schon kurz vor 8.00 morgens: "...ich finde den 3.Platz völlig okay... der Zusammenhalt und der Teamgeist dieser Mannschaft, die über die Jahre gewachsen sind, den kann man nicht in Punkten und Plätzen einer Abstimmung ausdrücken..."

Auch A-Trainer Falk Sporbert resümierte: "Gratulation an alle Mannschaften! Für uns ist das ein gutes Ergebnis, was sich die Jungs verdient haben."

Ehem. A-Spieler Jannis Frackmann: "...wir haben zu wenige Stimmen gesammelt... 1.Platz wäre toll gewesen... ;-)"

C-Trainer Stefan Schade: "Schade, aber Platz 3 ist ja auch noch stark bei all den Vereinen und Sportarten im Landkreis"

Bastian Hubatsch: "So als ehemaliger A-Spieler möchte ich mich bei all unseren Nachwuchstrainern bedanken, dass sie aus uns so eine erfolgreiche Mannschaft geformt haben. Aber auch ein großes Dankeschön an die Jungs für die 14 unvergesslichen Jahre, auf dass es noch viele weitere werden..."

Mannschaftskapitän der letzten A-Saison Jacob Lorenz: "Endlich hatte sich die harte Arbeit ausgezahlt, endlich hatte es geklappt, endlich hatten wir dieses Ding in unseren Händen. Das war einfach Gänsehaut pur, ein großartiger Moment. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Eltern und Großeltern, welche immer mit Begeisterung zur Stelle waren und natürlich an alle Trainer, die ihr Bestes gegeben haben.

...endlich hatten wir dieses Ding in unseren Händen...

Nachwuchsleiter Andreas Bräutigam: " Es ist sehr schön, dass wir 3. geworden sind, obwohl wir insgeheim vielleicht etwas mehr erhofft hatten. Es ist aber trotzdem ein sehr guter Abschluß für das erfolgreiche Jahr der A-Junioren. Ich kann mich nur nochmal für die geleistete Arbeit  der ÜL und der Eltern bedanken.

"In keiner anderen Kategorie waren sich Experten und Publikum so einig wie bei den Übungsleitern des Jahres. Beide wählten mit klarem Vorsprung... Jörg Rudolph ganz nach vorn." So kann man es in der heutigen Ausgabe der OVZ lesen. (1499 Stimmen) "Wäre es nur nach der Gunst des Publikums gegangen, hätte Fußball-Lehrer Falk Sporbert (694 Stimmen) sogar den Sprung aufs Podest geschafft. So wurde es für den Coach vom SV Schmölln Rang vier." Herzlichen Glückwunsch !!!

Der Nominierte sagt dazu selbst: "Gratulation an alle Trainer, verdienst hat es ja Jeder. Mein persönlicher Tipp für den Sieg ist Dritter geworden."

A-Trainer Andreas Ehrich: "Leider hat es nicht gereicht in diesem Jahr, aber die Jungs hatten so eine tolle Saison, dass das nicht so schlimm ist... sie haben nicht nur den Pokal gewonnen, sondern auch sehr viel Selbstvertrauen und Teamfähigkeit... beides sehr wichtige Sachen im späteren Leben. Darauf kann Jeder stolz sein... und zu Falk... Jeder weiß, was er alles für den Verein und jeden Spieler getan hat. Ich habe das riesige Glück mit ihm zu arbeiten und außerhalb ist er auch für Jeden da, der Sorgen hat. Er ist ein super Trainer und ein einzigartiger Freund. Danke für Alles!"

In der Kategorie Sportlerin/Sportler des Jahres gewann Isabell Schmidt vom SV Lerchenberg Altenburg mit 1302 Stimmen vor dem Schmöllner Marcus Brieger mit 1241 Stimmen auf Platz 2.

Nun warten wir noch gespannt auf nächsten Samstag, um das Ergebnis unserer 1. Mannschaft zu erfahren. Als Letztes werden dann am 9. Mai die Sportfoto´s des Jahres von Mitgliedsvereinen des Kreissportbundes Altenburger Land e.V. gekürt... der SV Schmölln reichte in den drei verschiedenen Kategorien je ein Foto ein... lassen wir uns auch hier überraschen.

In der "Königskategorie" Mannschaft des Jahres wurde unsere Erste Dritter... mit 740 Stimmen... einem deutlichen Abstand zum erstplatzierten Team, den Handballerinnen des SV Aufbau mit 1746 Stimmen. Herzlichen Glückwunsch !!!

Dazu ein Kommentar vom Abteilungsleiter Fußball Oliver Vincenz: "Wir haben in den letzten Jahren in allen Bereichen eine tolle Entwicklung genommen. Das wir jetzt gleich drei Mannschaften beziehungsweise Trainer auf den Nominierungslisten hatten, bestätigt die tolle Arbeit, die alle im Verein leisten. Darauf können wir als Verein sehr stolz sein."

Kapitän der 1. Mannschaft Rene Bräutigam: "Erstmal herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen und Zweitplatzierten vom SV Aufbau Altenburg. Natürlich ist es schade nicht gewonnen zu haben, jedoch ist auch der dritte Platz ein Erfolg für uns und jede Mannschaft hätte den Sieg verdient. Auch wenn es hier nicht für einen Sieg gereicht hat, können wir auf unsere Leistung als Mannschaft stolz sein. Einen großen Anteil hatte daran zweifelsohne unser Trainerteam, das immer für uns da ist, auf und neben dem Platz. Ein weiteres Dankeschön gilt Oliver Vincenz, welcher vor allem im organisatorischen Bereich alles für die Mannschaft bereitstellt. In meinen mehr als 25 Jahren beim Verein war das meine erste Nominierung und es muss einfach mal gesagt sein, dass ich noch nie so ein geiles Spiel wie das Pokalfinale erlebt habe. Sowohl die Atmosphäre, als auch das Ergebnis waren phänomenal. Hier geht der Dank vor allem an unsere Fans, die uns seit Jahren lautstark sowohl daheim, als auch Auswärts unterstützen. Egal wie weit der Weg auch ist, ob gutes oder schlechtes Wetter, die Jungs sind immer da. Dafür ein riesengroßes DANKESCHÖN."

Trainer der 2. Männermannschaft Mathias Hoffmann: "Erstmal Glückwunsch an die Gewinner. Natürlich ist es ärgerlich, dass keiner vom SV Schmölln gewonnen hat. Allerdings denke ich, dass es den anderen Sportarten zugute kommt, wenn sie gewinnen. Oft ist es ja der Fußball der in den Medien hoch gehypt wird. Folglich ist es legitim, das gerade in solch "kleinen Regionen" die  "Randsportarten" hier als Sieger vom Platz gehen. Trotzdem sollte es Jedem eine Ehre sein überhaupt zur Wahl zu stehen."

Eric Rüger: "Falk: Ich freue mich sehr für Falk, der uns als Trainer viele Jahre durch die Jugend begleitet hat. Wir haben ihn über die Jahre als fairen und engagierten Menschen kennengelernt, der mit uns Siege gefeiert, Niederlagen überwunden und uns immer wieder für das nächste Spiel motiviert und vorbereitet hat. 1.Mannschaft: Eine Mannschaft mit riesen Potenzial und tollen Menschen! Schon letztes Jahr hatte die 1.Mannschaft uns damalige A-Jugendspieler durch partielle Einsätze, unter anderem im Pokalfinale, und Trainingseinheiten super mit eingebunden und uns einen nahezu nahtlosen Übergang in den Männerbereich ermöglicht. A-Jugend: Eine Saison, die ich so niemals vergessen werde! Neben all den Titeln in dieser Saison, war es wohl das Schönste für mich, den Jugendbereich zusammen mit meinen Freunden krönend abzuschließen und uns in der Vereinsgeschichte zu verewigen."

Aus knapp 100 eingereichten Foto´s kürte die Jury abschließend die Sportfoto´s des Jahres aus dem Altenburger Land. Die neun Sieger in drei Kategorien (Action, Kinder- und Jugendsport, Impression und Emotion) wurden heute bekanntgegeben. Von den drei Schmöllner Foto´s kam leider keines in die engere Wahl, obwohl es alle drei "durchaus verdient" hätten. Geplant war ja (vor Corona), dass die Sportfoto´s in den drei Sparkassenfilialen in Meuselwitz, Altenburg und Schmölln ausgestellt werden. Sollte es dazu kommen, werden wir es euch berichten.

Schade, das nun auf das große gemeinsame Glücksgefühl der Sportparty verzichtet werden musste, auf´s Abklatschen, Umarmen und Jubeln... Jubelgesänge... "Unser Herz schlägt rot weiß...". Es wäre ein fantastischer Abend gewesen, schließlich wären es mit drei Nominierungen vermutlich etwa 6-8 Dutzend einzelne Hände gewesen, in die man hätte einschlagen "dürfen"... im Moment leider undenkbar.

 

                                                                                       Bericht und Bilder: Heike Frackmann

Copyright  2020  SG Schmölln