logotype
HOT NEWS:
  • A-Jun. gewinnen 5:1 gg. JFC Gera II
  • Zweite gewinnt 9:1 gg. Ponitz II
  • Erste verliert in Bad Köstritz
18 -October -2018 - 00:34

1.Mannschaft

Datum Sa, 20. Okt. 2018 Beginn 15.00
SV Schmölln 1913
SV Schmölln
TSV 1880 Rüdersdorf
Rüdersdorf
-:-

2.Mannschaft

Datum So, 21. Okt. 2018 Beginn 15.00
SV Schmölln 1913 II
SV Schmölln II
OTG 1902 Gera
OTG Gera
-:-

A-Junioren

Datum Sa, 20. Okt. 2018 Beginn 12.30
SG FC Motor Zeulenroda
SG Zeulenroda
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
-:-

Sponsoren

buerger.png


14.Sparkassen-Cup - Wir stellen die Mannschaften vor

Nach den tollen Turnieren aus den Vorjahren freut sich der SV Schmölln 1913 auch am Freitag, 19.01.2018 ab 18:30 Uhr wieder auf ein starkes Starterfeld zum 14.Sparkassen-Cup. Mit allen Spitzenteams des Altenburger Landes sowie dem Oberligisten FC Carl Zeiss Jena II dürfen sich die Zuschauer auf interessante Spiele freuen. Dabei wird in 2 Gruppen a 4 Mannschaften gespielt, die um den Einzug ins Halbfinale und später ins Finale spielen. Die Teilnehmer im Überblick:

 

SG SV Schmölln 1913

Gastgeber und Kreisoberligist SG SV Schmölln 1913 will den heimischen Fans wieder ein tolles Turnier bieten und den Gästen alles abverlangen. Nachdem es in der Hinrunde nicht nach dem Geschmack der Knopfstädter lief, will man sich jetzt unter dem Hallendach besser präsentieren. Da man in dieser Saison aber kein weiteres Hallenturnier spielt, werden die Knopfstädter eine Art „Wundertüte“ sein.

 

SV Motor Altenburg

Mit dem SV Motor Altenburg ist der Dritte aus dem Vorjahr auch diesmal am Start. Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga haben sich die Skatstädter sofort in der Landesklasse zurecht gefunden und kämpfen aktuell mit Arnstadt, Saalfeld und Stadtroda um die Spitzenposition. Im Vorjahr setzte sich Altenburg im Spiel um Platz 3 im Neunmeterschießen gegen den Gastgeber durch, konnte den Sparkassen-Cup letztmalig im Jahr 2006 gewinnen. In diesem Jahr gewann Motor bereits das Hallenturnier in Meuselwitz.

 

SV Osterland Lumpzig

Beim Neujahrsturnier in Altenburg zeigte Lumpzig einige gute Spiele, auch wenn am Ende nur Platz 9 heraussprang. In der Kreisoberliga steht die Hofmann-Elf auf Platz 10 und wird sich in der Ostthüringenhalle mit einigen ehemaligen Schmöllnern präsentieren, da in der Vergangenheit Stanley Barylla, Philipp Böttcher und Ahmadin Shakhes nach Lumpzig wechselten.

 

FC Carl Zeiss Jena II

Zum Favoritenkreis zählt sicherlich der Oberligist von den Kernbergen. Die U21 aus dem Paradies steht aktuell auf Platz 5 der Oberliga Süd und zeigte schon beim Neujahrsturnier in Altenburg ihr Können. Erst im Finale wurde Jena von Ehrenhain gestoppt, verlor das Endspiel mit 1:2. Nachdem die Reserve des FC Rot Weiß Erfurt das Turnier im Jahr 2016 gewann, könnte sich diesmal der FC Carl Zeiss Jena II in die Annalen des Sparkassen-Cups eintragen.

 

ZFC Meuselwitz II

Die Regionalliga-Reserve des ZFC Meuselwitz steht derzeit im Mittelfeld der Verbandsliga und ist mit den jungen und gut ausgebildeten Spielern immer wieder zum Favoritenkreis in der Halle zu zählen. Nachdem der ZFC in den beiden letzten Jahren jeweils im Finale unterlegen war, strebt die Kwiatkowski-Elf diesmal den Platz an der Sonne an. Beim eigenen Hallenturnier in Meuselwitz erreichte man einen guten 3.Platz, sodass man gespannt sein kann, was in Schmölln folgt.

 

FSV Gößnitz

Der Turniersieger des Sparkassen-Cups aus dem Jahr 2010 spielte eine starke Hinrunde und überwintert auf Platz 3 der Kreisoberliga. Auch unter dem Hallendach haben die Pleißestädter ihre Qualität immer wieder nachgewiesen und wollen beim Sparkassen-Cup die Favoriten ärgern. Beim Neujahrsturnier verpassten sie nur durch die schlechtere Tordifferenz das Halbfinale und landeten auf Platz 7.

 

SV 1879 Ehrenhain

Titelverteidiger und Verbandsligist SV 1879 Ehrenhain konnte auch in diesem Jahr das prestigeträchtige Neujahrsturnier in Altenburg gewinnen und gehört sicherlich wieder zum engeren Favoritenkreis. Auf dem grünen Rasen stecken die Ehrenhainer mitten im Abstiegskampf der Verbandsliga und konnten die gute Platzierung der Vorsaison nicht bestätigen.

 

SV Rositz

Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga und dem freiwilligen Rückzug aus der Landesklasse dominiert Rositz wie erwartet die Kreisliga, steht ohne Punktverlust an der Tabellenspitze und wird den höherklassigen Mannschaften auf dem Hallenparkett ordentlich Paroli bieten. Zudem gewann Rositz das Turnier beim SV Spora und zeigte sich in guter Hallenform.

 

Die Schiedsrichter des 14.Sparkassen-Cups sind: Carsten Östreich (Schmölln), Heiko Grimmer (Meuselwitz) und Martin Zschoschke (Gera). Einlass ist am Freitag ab 17:45 Uhr, die erste Partie bestreiten Gastgeber SG SV Schmölln 1913 und FC Carl Zeiss Jena II um 18:30 Uhr. Im Laufe des Turniers zeigen die Cheerleader der Flying Eagles, die sich für die Weltmeisterschaft in Orlando/Florida qualifiziert haben, ihr Können. Auch Bürgermeister Sven Schrade hat sein Kommen für dieses Hallenevent zugesagt.

Copyright  2018  SG Schmölln