logotype
HOT NEWS:
  • Erste spielt 2:2 in Münchenbernsdorf
  • Zweite verliert bei der SG Gera-Pforten
  • Seepferdchen gewinnen Knöppe-WM
16 -November -2018 - 20:09
Spielbericht: SG SV Schmölln 1913 - SG SV Roschütz 1886 | Spieltag 14 | A-Junioren Kreisoberliga 2017/18
Print 

SG SV Schmölln 1913 gg SG SV Roschütz 1886
5 0

Weitere Informationen

Spieldatum: Sonntag, 11 März 2018
Beginn des Spiels: 10:30 Uhr


 Zusammenfassung



11. März 18                                                                                        10.30 Uhr

Kreisoberliga                                 14.Spieltag                             A – Junioren

SG SV Schmölln 1913 – SG SV Roschütz                    5:0 (1:0)

 

Kantersieg gegen Roschütz

Bei allerbestem Fußballwetter, aber unter nicht so optimalen mannschaftlichen Bedingungen empfingen unsere A – Junioren am vergangenen Sonntag den SV Roschütz an der Sommeritzer Straße. Bei mehreren verletzten und kranken Spielern die überhaupt nicht zum Einsatz kommen konnten, versuchten es einige gesundheitlich angeschlagene Spieler der Mannschaft zu helfen. Was nur bedingt klappte. Außerdem standen unserer Mannschaft 6 B- Junioren zur Seite, wovon 2 in der Startelf standen.

Vor der Begegnung gab es eine Trauerminute für eine kürzlich verstorbenen Roschützer Sportfreundin. Das Spiel begann unser Team sehr druckvoll. Man wollte dem Gegner gleich zeigen, dass die drei Punkte heute in der Sprottestadt bleiben sollten. Die erste Chance vergab Mostafa Fahimi nach einer Eingabe von Patrick Haase. Aber gleich die zweite Gelegenheit führte zum Erfolg. Eric Rügers Schuss zappelte im Netz. Die Vorarbeit kam wiederum von Patrick Haase. In der 17. Spielminute dann der erste Wechsel. Der wegen einer Erkältung gehandicapte Jannis Frackmann musste sichtlich benommen das Feld für Erik Großmann räumen. Das Spielgeschehen fand hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt, sodass Torraumszenen Mangelware blieben. Nur jeweils ein Torschuss auf jeder Seite und eine verpasste Schmöllner Riesenchance konnten die Zuschauer bei dieser ereignisarmen ersten Hälfte nicht zufrieden stellen. Den Schuss feuerte Eric Rüger ab, die 100 %ige vergab Florian „Bobbel“ Platzer. Auch Florian ging mit einer Erkältung und sehr wenig Schlaf wegen einer verlängerten Nachtschicht ins Spiel. Hut ab für diesen Einsatz.

In der zweiten Halbzeit kam Elias Wunderlich für Mostafa Fahimi aufs Feld. Es war deutlich zu erkennen das die Schmöllner das Spiel nun zu ihren Gunsten entscheiden wollten. Der Druck nahm zu, die Chancen häuften sich. Eine scharfe Flanke von Marvin Michael „verwandelte“ der Roschützer Florian Schwind zur Schmöllner 2:0 – Führung. Jetzt wechselten die Trainer mit Christoph Tschirpke und Pascal Zopora auch die letzten beiden B – Junioren ein, sodass nun alle 6 auf dem Feld standen und das Spiel mächtig belebten. Elias Wunderlich traf den Pfosten und leitete damit die stärkste Schmöllner Phase ein. Der Gast aus Gera, verletzungsbedingt minutenlang nur zu Zehnt auf dem Platz, wurde jetzt permanent in die eigene Hälfte gedrängt und ging durch Nick Neumerkel, Elias Wunderlich und Erik Großmann binnen 7 Minuten K.O. So wurde es noch ein deutlicher Sieg, der sicherlich das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel. Als Schiedsrichter Breitfelder, der mit seiner unsicheren Art nicht zu gefallen wusste, abpfiff, war der erste Sieg 2018 in Sack und Tüten. Einen großen Anteil hatten die B – Junioren, wobei Erik Großmann besonders gefiel. Auch Torhüter Willy Bauer lieferte eine tadellose Partie ab und hielt seinen Kasten sauber.

 

SGS – Spieler: Willy Bauer, Florian Platzer, Bastian Hubatsch, Jacob Lorenz, Nick Neumerkel, Jannis Frackmann (17.Erik Großmann), Eric Rüger, Marvin Michael (70.Pascal Zopora), Alex Schmieder (57.Christoph Tschirpke), Mostafa Fahimi (46. Elias Wunderlich), Patrick Haase

 

Tore: 1:0 Eric Rüger (8.), 2:0 Florian Schwind (56./Eigentor), 3:0 Nick Neumerkel (82.),

           4:0 Elias Wunderlich (83.), 5:0 Erik Großmann (88.)

 

                                                                                                                                        Roy Sporbert

Vielen Dank an Mandy Platzer für die Fotos.

 

Copyright  2018  SG Schmölln