logotype
HOT NEWS:
  • Erste verliert 1:2 gegen Pößneck
  • Zweite verliert 5:4 in Langenberg
  • Sonntag, 16.06. letztes Heimspiel der 1.Mannschaft
15 -July -2024 - 21:52
Spielbericht: SV Schmölln 1913 - SV Jena-Zwätzen | Spieltag 13 | Landesklasse Erste 23/24

SV Schmölln 1913 gg SV Jena-Zwätzen
1 3

Weitere Informationen

Spieldatum: Samstag, 18 November 2023
Beginn des Spiels: 14:00 Uhr
Zuschauerzahl : 138

Startaufstellung

Torhüter
Abwehr
Mittelfeld
Stürmer

Torwart-Trainer
Mannschaftsleiter
Trainer

Ereignisse

Zeit Ereignis
70Gelbe Karte Jena-Zwätzen
70Eingewechselt Stefan Oehler (Mittelfeld)
 Ausgewechselt Felix Pitschel (Stürmer)
69Tore Jena-Zwätzen
62Tore Jena-Zwätzen
60Gelbe Karte Jena-Zwätzen
57Gelbe Karte Jena-Zwätzen
54Tore Jena-Zwätzen
53TorePaul Baumgärtel
28Eingewechselt Rene Weinert (Abwehr)
 Ausgewechselt Christopher Senf (Abwehr)

 Zusammenfassung



Nach 12 Spieltagen ohne Niederlage und der beeindruckenden Bilanz von 10 Siegen und 2 Unentschieden war es am 13.Spieltag um unsere 1.Mannschaft geschehen und man musste im letzten Heimspiel des Jahres die erste Niederlage einstecken. Mit 1:3 musste sich die Rauch/Hofmann-Elf dem SV Jena-Zwätzen verdient geschlagen geben, da unsere Mannschaft diesmal nicht ihr volles Leistungsvermögen abschöpfen konnte und die Gäste an diesem Tag einfach mehr an den Sieg glaubten.

Die erste Halbzeit war geprägt von vielen intensiven Zweikämpfen, wobei das spielerische auf beiden Seiten zu kurz kam und sich somit viel im Mittelfeld abspielte. Die erste kleinere Gelegenheit ergab sich für unsere Mannschaft, als ein abgewehrter Weinert-Freistoß bei Stefan Oehler landet und dessen Abschluss leicht abgefälscht am linken Pfosten vorbeitrudelt (14.). In der 32.Minute bewahrt Dominick Heinze seine Mannschaft vor dem 0:1-Rückstand als er 2x kurz vor der Torlinie eine brenzlige Situation bereinigen kann. Auch ein Kopfball der Jenenser ist zu zentral angesetzt und stellt Richard Klaus vor keine Probleme. Die wohl beste Chance auf Seiten unserer Mannschaft bot sich Friedrich May, der nach Rückpass von Eric Lochmann zu unkonzentriert abschließt und den Ball übers Tor setzt (39.). In der Folgezeit agiert unser Team zu fahrig und setzt die Gäste durch eigene Fehler immer wieder in Szene. Richard Klaus pariert gegen einen durchgebrochenen Jenaer Spieler zunächst per Fußabwehr (41.) und kurz vor dem Pausenpfiff fehlt den Gästen die letzte Konsequenz vorm Tor, so dass „Richi“ erneut die Situation bereinigen kann. Somit geht es mit einem 0:0 in die Pause, welches aus Schmöllner Sicht schon etwas glücklich daherkommt.

Zu Beginn des 2.Durchgangs zeigt sich unsere Mannschaft etwas formverbessert, ist präsenter in den Zweikämpfen und tritt aktiver auf. Nach einer guten Seitenverlagerung zieht Paul Baumgärtel in den 16er und kann nach missglückten Abwehrversuch im 2.Versuch das 1:0 für unsere Rot-Weißen erzielen (53.). Doch die Freude über den Führungstreffer sollte nicht lange halten, denn die Gäste können nach einem missglückten Abwehrversuch per „Pressschlag“ ausgleichen (54.). Als sich Schmölln vorm eigenen Strafraum zu passiv verhält, wird Justin Dey in Szene gesetzt und kann den Ball präzise im langen Winkel unterbringen (62.). Unsere Mannschaft geht auf den Ausgleich, doch es fehlt an diesem Tage an der letzten Konsequenz und die Aktionen sind nicht zwingend genug bzw. werden immer wieder von der Jenaer Hintermannschaft wegverteidigt. Auf der Gegenseite führt ein unnötiger Freistoß gar zum 1:3, als Dennis Schramm aus 20m gefühlvoll mithilfe der Lattenunterkante einsetzt. (68.). Schmölln stellt noch einmal um und bringt Felix Pitschel in die Partie, um die Offensivaktionen zu verstärken. Eine Eingabe von Paul Baumgärtel auf den 2.Pfosten verpasst Friedrich May (70.). Auch Eric Hofmann bleibt der Anschlusstreffer verwehrt, als sein Schuss aus Nahdistanz am Tor vorbeigeht (76.). Und auch der wieder genesene Christopher Senf scheitert 2x nach Eckball per Kopf an der starken Reaktion des Gästehüters (82.). Bis zum Schlusspfiff ergeben sich keine weiteren nennenswerten Chancen, so dass die Gäste unserem SVS die erste Niederlage der Saison beibringen.

Am kommenden Samstag trifft unsere Mannschaft auswärts auf den VfB Pößneck und steht vor der nächsten schweren Aufgabe.

Vielen Dank noch einmal an die vielen Nachwuchskicker, welche dem Spiel beiwohnten und natürlich den Nachwuchstrainern für die Organisation.

Copyright  2024  SG Schmölln