logotype
HOT NEWS:
  • C-Jun. gewinnen Pokalspiel bei Motor Altenburg
  • Zweite gewinnt 3:0 gegen Rositz II
  • Erste gewinnt 3:2 in Hohndorf
20 -August -2018 - 01:54

A-Junioren

Datum Sa, 18. Aug. 2018 Beginn 10.00
SG SV Lok Altenburg
SG Lok Altenburg
-:- SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln

B-Junioren

Datum Sa, 18. Aug. 2018 Beginn 10.30
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
0:4 JFC Gera II
JFC Gera II

C-Junioren

Datum So, 19. Aug. 2018 Beginn 13.00
JFC Gera
JFC Gera
8:0 SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln

D-Junioren

Datum Sa, 18. Aug. 2018 Beginn 10.30
SV Osterland Lumpzig
SV Lumpzig
3:8 SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln


Leistung der Vorwoche noch getoppt

Gemeinsam zu "Silber"Eine starke Vorstellung der gesamten Mannschaft bescherte unseren D – Junioren, nach dem 3. Platz in der Vorwoche in Crimmitschau, nun den Silberrang beim Hallenturnier des TuS Pegau 1903.

 

Es ist schon gute Tradition geworden, dass in jeder Hallensaison Mannschaften aus Schmölln nach Pegau in die Sporthalle „Filze“ pilgern. Vergangenen Sonntag waren es die SGS – D – Junioren. Mit 10 Spielern, 3 Trainern und 12 Eltern bzw. Großeltern war der Tross schon wesentlich größer wie noch vor Wochenfrist. Unsere Mannschaft spielte zum Auftakt in Vorrundenstaffel A gegen den Gastgeber TuS Pegau 1903. Durch selbstbewusstes Auftreten verschaffte man sich beim Gegner gleich von Anfang an Respekt. Niklas Schwarz testete auch sofort die Haltbarkeit des Pegauer Tores. Sein Pfostenknaller zeigte Allen die Richtung an. Doch Tore blieben zuerst aus. Bis Samy Schmidt alle Schmöller mit dem 1:0 – Siegtreffer erlöste. Gegen den TuS Falke Rußdorf stellte sich die Aufgabe wesentlich leichter dar. Durch Tore von Till Frackmann (1:0,2:0) und das vielumjubelte 3:0 durch Neele Lorenz war das Spiel schnell entschieden. So führte man nach zwei Runden mit 6 Zählern die Vorrundengruppe A an. Im dritten Spiel gegen den 1.FC Zeitz schlich sich, auch mit der Gewissheit die ersten beiden Begegnungen gewonnen zu haben, Leichtsinn und Unkonzentriertheit ein. Zeitz konnte das aber nicht in Zählbares ummünzen. Obwohl sie mit zwei Pfostentreffern ganz nah dran waren. Aber wenigstens den einen Punkt wollten sie mitnehmen. Doch einer hatte was dagegen. Samy gelang kurz vor Schluss das siegbringende 1:0 für Schmölln und sicherte somit die vorzeitige Halbfinalteilnahme. Im letzten Vorrundenspiel gegen den Leipziger SC 1901 ging es um den Gruppensieg. Leipzig musste unbedingt gewinnen, uns hätte ein Unentschieden gereicht. Unsere Mannschaft war wieder besser im Spiel und kam durch Till zur 1:0 – Führung. Leipzig bemühte sich den Ausgleich zu erzielen und hatte mit einem Neunmeter auch eine gute Gelegenheit dazu. Doch der Pfosten war wie schon im Spiel gegen Zeitz auf unserer Seite. So erreichten unsere D – Junioren mit 12 Punkten und 6:0 Toren den Gruppensieg in Staffel A. Übrigens als einzige Mannschaft der 10 Teams mit 0 Gegentoren. Glückwunsch an unsere Torhüter Jannis Jambor und Paula Köster. Der Leipziger SC 1901 wurde Zweiter und in Staffel B qualifizierten sich die Kickers 94 Markkleeberg sowie SV Eintracht Leipzig Süd für das Halbfinale.

Unser Gegner im Halbfinale hieß SV Eintracht Leipzig Süd. Die Sachsen machten mächtig Dampf und gingen mit 1:0 in Führung. Früher hätte uns so ein Rückstand schon vor arge Probleme gestellt. Nicht  heute. Die Mannschaft besann sich auf ihr Können und drehte durch Tore von Till und Samy die Begegnung, was zugleich Finaleinzug bedeutete. Der Schmöllner Fanblock feierte ausgelassen und steigerte den Umsatz an der Pegauer Kombüse. Im zweiten Halbfinale zwischen dem Leipziger SC 1901 und den Kickers 94 Markkleeberg stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Das Neunmeterschiessen entschied Markkleeberg mit 3:2 für sich.

Auch im Spiel um Bronze zwischen Leipzig Süd und dem Leipziger SC gab es nach 10 Minuten keinen Sieger. Jeder hatte einmal getroffen. Beim Neunmeterschiessen, wo 3 Spieler aus jeder Mannschaft antraten traf nur Einer. Und der kam von der Eintracht aus Leipzig Süd.

Im Endspiel trafen die zwei besten Mannschaften des Turniers aufeinander. Nicht nur Schmölln hatte alle Vorrundenbegegnungen gewonnen. Auch Markkleeberg erreichte 12 Punkte bei einem Torverhältnis von 13:1. Das Spiel hätte für Schmölln nicht besser beginnen können. Nach einem doppelten Doppelpass zwischen Samy und Till erzielte Till die 1:0 – Führung. Doch Markkleeberg antwortete recht schnell mit dem 1:1. Das war auch die schwärzeste Minute unseres Torhüters Jannis, der kurz vergaß das er auch seine Hände zum abwehren eines Balles benutzen kann. Für eine Kopfabwehr war er etwas zu klein. Das hinterließ bei unserer Mannschaft schon Spuren und Markkleeberg baute es auf. Die Treffer zum 1:2 bzw. 1:3 war die Folge. Aber auch über die erreichte Silbermedaille konnten sich alle Schmöllner freuen. Und beim anschließenden Besuch einer bekannten Fast – Food – Kette hatte auch Jannis wieder ein Grinsen im Gesicht.

 

Eingesetzte SGS – Spieler: Jannis Jambor, Paula Köster, Lucas Thonfeld, Felix Buchwald, Felix Keller,Till Frackmann (5 Tore), Samy Schmidt (3 Tore), Neele Lorenz (1 Tor), Niklas Schwarz, Benedict Kresse

 

                                                                                                                 Roy Sporbert           

 

...neun der zehn mitgereisten Spieler...und Neele, die umjubelte Torschützin zum 0:3 gg TuS Falke RußdorfSilbermedaillenvergabe...obwohl der Sonntagabend zeitlich schon deutlich fortgeschritten war, gabs noch einen kulinarischen Stop in Altenburg......gemeinsamer Abschluss nach tollem Turnier Foto´s: Heike Frackmann, Ines Jambor, Stefan Schade

Copyright  2018  SG Schmölln