logotype
HOT NEWS:
  • Der Artikel zum Weihnachtsmarkt wird täglich mit neuen Bildern aktualisiert --> Täglich beim Nachwuchs reinklicken!
  • A-Jun. Vizemeister in der Halle
  • Erste steht im Pokal-Halbfinale!
18 -December -2018 - 17:02

A-Junioren

Datum So, 17. Mär. 2019 Beginn 10.30
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
-:- SG SV Roschütz 1886
Roschütz

B-Junioren

Datum Sa, 23. Mär. 2019 Beginn 10.30
FSV Berga
FSV Berga
-:- SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln

C-Junioren

Datum So, 24. Feb. 2019 Beginn 13.00
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
-:- SG Helba
SG

D-Junioren

Datum Sa, 23. Mär. 2019 Beginn 09.00
SG SV Lok Altenburg
SG Lok Altenburg
-:- SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln


Letztes Hallenturnier der Saison vor heimischer Kulisse

RespektZu Gast beim U13-Turnier der Nachwuchsakademie „Glück Auf“ der SG Gera 2018… und das vor einheimischer Kulisse in der OTH Schmölln. Mit einem namhaften Starterfeld versprach es ein sehr sehenswertes Turnier zu werden…

 

Ursprünglich als 8ter Turnier mit zwei Staffeln geplant, musste man dann doch kurzfristig auf den Modus Jeder gegen Jeden mit sieben Teams umschwenken.

Um es vorweg zu nehmen… es fielen im Turnier 92 Tore, wovon der spätere Turnier-Zweite FC Carl Zeiss Jena allein schon 36 schoss, Schmölln gelangen dagegen ganze Zwei!!!

Schon im ersten Spiel gegen den FSV Gößnitz fiel die 7:0-Klatsche so unvorhergesehen hoch aus, dass man im anschließenden Spiel gegen die SG Gera II wenigstens einen 2:0 Sieg erkämpfte. Beide Tore erzielte Till. Das das die Einzigen zwei Tore für Schmölln bleiben sollten, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch Niemand. Doch gegen die erste Mannschaft des Gastgebers kassierte Schmölln zwei Gegentore, bevor die SG Großenstein das Spiel gegen uns mit noch einem Treffer mehr gewann… 3:0.  „Nur“ sechs Treffer zeigte die Tafel für Jena … auch wenn dieses Spiel verloren ging, so war man doch froh, nur die Hälfte der Gegentore von Jena zu erhalten, als die SG Gera II dies in 10minütiger Spielzeit kurz zuvor getan hatte. Im letzten Spiel gegen den Turniersieger 1.FC Lok Leipzig hielt man gut dagegen… auch wenn man 3:0 unterlag.

Insgesamt hatte man den Eindruck, Schmölln war nicht so ganz bei der Sache… zu langsam, nicht nah genug am Gegner, zu wenig Körpereinsatz… im letzten Turnier dieser Hallensaison fehlte einfach der Biss und Spielwitz. Die Schnelligkeit, den Zug zum Tor, das Schießen „aus allen Lagen“ sah man diesmal nur bei anderen Spielern -  in einem sehr gut organisierten Turnier.

Als besonderes Andenken an das erste „Glück Auf“-Turnier gabs für jeden Spieler noch einen Turnbeutel.

Spieler für Schmölln: Jannis Jambor, Niklas Schwarz, Neele Lorenz, Elisabeth Zimmer, Till Frackmann, Josephine Florenz, Felix Keller, Samy Schmidt

Bericht und Bilder: Heike Frackmann

Copyright  2018  SG Schmölln